!-- Start VisualLightBox.com HEAD section -->
Rückblick


Das war "Plattdeutscher Gottesdienst 2018"

04. November 2018

Beginn: 10:30 Uhr


Am 4. November um 10:30 Uhr, feierte die Sieker Kirchengemeinde, zusammen mit den "KOTTEN-Snackers" vom Sieker Kreis e.V., einen etwas anderen Gottesdienst in der Friedenskirche/Siek.

Die Kirche war fast bis auf den letzten Platz mit Gottesdienstbesuchern gefüllt. Die Predigt hielt Pastor Christian Schack.

"Dröben in Siek, dor liggt een Dörp, dat hett een grooten Karktorm. Vun dorut kannst Du wunnerbor Half-Stormarn ankieken. De Kark harr een besünners smucke Klock. De sööte Klang kunnst Du al vun wiether hörn. De Minschen in Siek vertellten sik, dat keem dorher, wieldat dor een besünnere Fru leevte, een Windische mit een Fedderkleed."

Mit diesen von Hauke-Harro Hand ins Plattdeutsche übertragenen Sätzen, beginnt das im Mittelpunkt stehende, wunderbare Sieker Märchen "De Preester un de Klockenfru vun de Sieker Kark" von Hans Friedrich Blunk.

Die einstmals so lieblich klingenden Glocken im Sieker Kirchturm haben plötzlich ihren besonderen Klang verloren. Warum das so ist erzählen die "KOTTEN-Snacker" (Hauke-Harro Hand, Uwe Boose und Sonja Kock, Regie Uwe Kahle) zusammen mit den jungen Musikern Jan Grundmann und Adela Hupe.

Nach dem Gottesdienst gab es Kaffee, Tee und Kuchen beim Kirchenkaffee..



Wappensiek

Rückblick

Hier haben Sie die Gelegenheit sich noch einmal über die einzelnen Veranstaltungen zu informieren. Wir haben hierfür kleine Videoclips und jede Menge Bilder bereitgestellt. Machen Sie einen Spaziergang durch die Vergangenheit. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen an einer unserer nächsten Veranstaltungen teilzunehmen.